Liebe Frau Freitag, Kann man einem Vater (oder auch Mutter) sagen, dass er nicht dafür gemacht ist um Kinder zu haben? Oder ist das zu verletzend - gerade wenn die betreffende Person sich wirklich Mühe gibt? Darf man das als der andere Elternteil oder ist das nur eine überhöhung der eigenen Sicht auf das Elternsein? Beste Grüsse. XXX, 34

14. Mai 2017
0 comments

Liebe/r XXX

Ihren Namen konnte ich leider keinem Geschlecht zuordnen, aber ich vermute, dass Sie eine Frau sind, weil sie den männlichen Elternteil als erstes nennen und dann in Klammern erst den weiblichen, was darauf schliessen könnte. Aber nicht muss. Aber dann kommt noch hinzu, dass ich noch nie einen Mann habe an den Qualitäten der Kindsmutter habe zweifeln hören, umgekehrt aber sehr oft. Es ist eine sehr unsympathische weibliche Unart zu denken, dass man es selber grundsätzlich besser kann. 

Aber jetzt weiss ich gar nicht mehr, was eigentlich Ihre Frage an mich war, gopf...

Mit gutem Gruss, Ihre Kafi 

Tags:

Kommentare zu dieser Antwort