Liebe Kafi. Ich habe einen Mann kennengelernt. Wir verstehen uns super und ich mag ihn fescht fescht fescht! Nur finde ich ihn sehr unattraktiv und sexuell überhaupt nicht anziehend. Er mich schon. Was soll ich nur tun? Anna, 27

22. November 2016
comments

Liebe Anna

Noch vor ein paar Jahren habe ich geglaubt, dass die sexuelle Anziehung zu Beginn nicht sooo wichtig ist, weil sie im Laufe der Zeit ja eh abnimmt. Aber ich wurde in der Zwischenzeit eines besseren belehrt. Wer sich anfangs nicht fast auffrisst vor Begierde, wird nicht lange durchhalten. Es ist nämlich was anderes, ob man von einem erotischen Anfangswert von 100 Abstriche machen muss und dann mit der Zeit mit weniger lebt und liebt, oder ob man mit 0 startet und sich dann im Laufe der Zeit unter 0 wiederfindet. Sex und Erotik sind unglaublich wichtige Komponente einer Paarbeziehung, weil sie eine Art der Kommunikation sind, die man mit Reden nicht kompensieren kann.

Aber ich frage mich schon etwas, was Ihre Frage genau soll. Wenn Sie den Kerl nett aber nicht anziehend finden, wo genau liegt dann das Problem? Sie können sich doch nicht über jeden Mann einen Kopf machen, der Sie begehrt! Das Interesse eines anderen Menschen verpflichtet Sie zu gar nichts? Jeder Mensch ist für seine eigenen Gefühle verantwortlich, es liegt nicht an Ihnen, diese zu handeln. Das ist doch nicht Ihre Baustelle und darum müssen Sie überhaupt nichts tun. Ausser ehrlich zu ihm sein und ihm sagen, dass Sie kein erotisches oder liebes technisches Interesse an ihm haben. Wenn er damit leben kann; schön. Wenn nicht, dann eben nicht.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi

Tags:

Kommentare zu dieser Antwort