Jahr-Archiv: 2013

Ich bin 31, habe schon viel tolles im Leben gemacht und erlebt, und dennoch kriege ich es nicht gebacken, einfach glücklich zu sein, sondern fühle mich nur als halbe Frau, da single und kinderlos. Wieso bewerte ich mich selber nach den gesellschaftlichen Vorstellungen, was eine 'gute' Frau ausmacht (nämlich Mama oder wenigstens liiert zu sein)? Wieso werden Frauen zwischen 30 und 40 plötzlich so konservativ, nachdem man vorher von Freiheit, Rebellion und alles anders machen geredet hat? Baps, 31

04. November 2013
0 comments

Liebe Baps

Wissen Sie was? Sie können froh und dankbar drum sein, dass Sie 'Freiheit, Rebellion und alles anders machen' plötzlich in einem anderen Licht sehen. Denn bei Menschen ab Mitte Dreissig, für die 'Freiheit, Rebellion und alles anders machen' immer noch als das höchste der Gefühle gilt, wirkt es langsam aber sicher etwas gar peinlich und wenn ich ehrlich bin, auch furchtbar angestrengt.

lesen